Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Anerkannte Naturschutzvereinigung gem. § 32 SächsNatSchG, anerkannte Umweltvereinigung gem. § 3 UmwRG

 

Jungangler unter sichKinder_angeln_bunt_2014_reduziert.gif

In unserer Verbandszeitschrift "Fischer & Angler in Sachsen" gibt es für euch mit jeder neuen Ausgabe eine ganz besondere Jugendseite. Hier könnt ihr nochmals darin stöbern:

Noch etwas anderes - dürfen wir in den nächsten Jugendseiten über eure Angelerlebnisse berichten? Wenn ja, dann schickt uns eine Mail mit einem kurzen Bericht, gern auch mit Fotos. Oder gibt es etwas, das ihr schon immer einmal loswerden wolltet? Der Mailkasten zum Meckern und Erzählen befindet sich hier: Thumbnail_Mail.gif

Titelbild_1.jpg

Jugendseite September 2018 (PDF/0,6 MB)

Elritze und Schneider 

Thumbnail_2018_2.jpg

Jugendseite Juni 2018 (PDF/0,5 MB)

Wasserpflanzen:

  • Schwimmendes Laichkraut 
  • Wasser-Knöterich
  • Froschbiss
  • Gelbe Teichrose

 

Thumbnail_2018_1.jpg

Jugendseite März 2018 (PDF/2,4 MB)

Teiche 

Thumbnail_2017_4.jpg

Jugendseite Dezember 2017 (PDF/2,5 MB)

Groß- und Kleinlibellen 

Thumbnail_2017_3.jpg

Jugendseite September 2017 (PDF/1 MB)

Neophyten: Blaubandgründling 

Thumbnail_2017_2.jpg

Jugendseite Juni 2017 (PDF/1,9 MB)

Neophyten: Japanischer Staudenknöterich und Drüsiges Springkraut

Thumbnail_2017_1.jpg

Jugendseite März 2017 (PDF/0,5 MB)

Die Wasserfledermaus

Thumbnail_2016_4.jpg

Jugendseite Dezember 2016 (PDF / 3,1 MB)

Geläufe von Wasservögeln

Thumbnail_2016_3.jpg

Jugendseite September 2016 (PDF / 4 MB)

Unterscheidung Schmerle, Steinbeißer und Schlammpeitzger

Thumbnail_2016_2.jpg

Jugendseite Juni 2016 (PDF / 3 MB)

Wasserpflanzen: Froschlöffel und Wasserschlauch

Thumbnail_2016_1.jpg

Jugendseite März 2016 (PDF / 3,8 MB)

Brutvögel im Uferbereich


Thumbnail_2015_4.jpg

Jugendseite Dezember 2015 (PDF / 2,8 MB)

Fische im Winter

Thumbnail_2015_3.jpg

Jugendseite September 2015 (PDF / 1,2 MB)

Muscheln des Süßwassers

Thumbnail_2015_2.jpg

Jugendseite Juni 2015 (PDF / 1,1 MB)

Der Sonnenbarsch

Terminänderung 2. Sächsischer Junganglertag!

Thumbnail_2015_1.jpg

Jugendseite März 2015 (PDF / 2,5 MB)

Der Edelkrebs

Kurzinfo zum 2. Sächsischen Junganglertag

Thumbnail_2014_4.jpg

Jugendseite Dezember 2014 (PDF / 1 MB)

Entenfüttern im Winter?

Wissensecke: Sauerstoff

Fischartenfibel für Jungangler

Thumbnail_2014_3.jpg

Jugendseite September 2014 (PDF / 1,9 MB)

Der Hecht-Schlei-See

Vergleich Hecht und Schleie

Thumbnail_2014_2.jpg

Jugendseite Juni 2014 (PDF / 2,3 MB)

Der Maränensee

Vergleich Große Maräne und Kleine Maräne

Thumbnail_2014_1.jpg

Jugendseite März 2014 (PDF / 2,4 MB)

Wissenswertes zum Schutz der Auen


Thumbnail_2013_4.jpg

Jugendseite Dezember 2013 (PDF / 0,5 MB)

Vergleich Gras-, Silber- und Marmorkarpfen

Preisrätsel zum Jahresausklang

Thumbnail_2013_3.jpg

Jugendseite September 2013 (PDF / 3,8 MB)

Rückblick 1. Sächsischer Junganglertag

Jugendangelcamp in Obergurig

Thumbnail_2013_2.jpg

Jugendseite Juni 2013 (PDF / 1,55 MB)

Wissenswertes zu Bisam und Biber

Aufruf 1. Sächsischer Junganglertag

Jugendangelcamp in Bilina (Tschechien)

Thumbnail_2013_1.jpg

Jugendseite März 2013 (PDF 0,9 MB)

Gewässerrandstreifen und ihre ökologischen Funktionen

Malwettbewerb AVL



Thumbnail_2012_4.jpg

Jugendseite Dezember 2012 (PDF / 0,6 MB)

Wissenswertes zu Waschbär und Mink

Thumbnail_2012_3.jpg

Jugendseite September 2012 (PDF / 0,5 MB)

Zobel und Zope: Erkennungsmerkmale

Thumbnail_2012_2.jpg

Jugendseite Juni 2012 (PDF / 0,7 MB)

Rotfeder und Rotauge: Erkennungsmerkmale

Augen auf: Libellenlarven

Thumbnail_2012_1.jpg

Jugendseite März 2012 (PDF / 0,9 MB)

Flusslandschaft Elbe

Thumbnail_2011_4.jpg

Jugendseite Dezember 2011 (PDF / 0,6 MB)

Rekorde der sächsischen Gewässer

Thumbnail_2011_3.jpg

Jugendseite "Klappe, die erste!" - September 2011
(PDF / 0,7 MB)



Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Rennersdorfer Straße 1

01157

Dresden

+49 (0)351 4275115

info@landesanglerverband-sachsen.de

 
00.00.0000 Fischsterben durch Wetterextreme -  Aufrufe und Informationen unserer Regionalverbände beachten!
00.00.0000 Datenschutz im Verein - kein Grund zur Panik!  -  INFORMATIONEN DES LV SÄCHSISCHER ANGLER e. V. und der Regionalverbände AV "Elbflorenz" Dresden e. V., AV Leipzig e. V. und AV Südsachsen Mulde/Elster e. V.
00.00.0000 LTV: Starkregen im Vogtland erfordert sensible Steuerung der Talsperre Pirk -  Bei den gestrigen lokalen Starkniederschlägen im Vogtland wurde der Hochwasserrückhalteraum der Talsperre Pirk komplett eingestaut. Derzeit (Freitag, 25. Mai 2018, 13 Uhr) befindet sich die Talsperre deshalb noch im Überlauf. Die Zuläufe sind weiterhin erhöht, da das Niederschlagswasser aus dem Einzugsgebiet noch in die Talsperre fließt. Die Talsperre wird derzeit so gesteuert, dass der Pegel Magwitz direkt unterhalb der Talsperre unter dem Niveau der Alarmstufe 3 gehalten werden kann. Der Hochwasserrückhalteraum der Talsperre Pirk stand zu Beginn der Starkniederschläge vollständig zur Verfügung. Der Einstau des Hochwasserrückhalteraums begann gegen 16 Uhr. Gegen 19 Uhr war der Stauraum komplett gefüllt, so dass das Wasser über die Hochwasserentlastungsanlage abgegeben werden musste. Durch diese Steuerung der Talsperre konnte im Unterlauf der Weißen Elster am Pegel Magwitz die Alarmstufe 3 bis in die Nacht gehalten werden. Talsperre Pirk Die Talsperre Pirk ist mit rund 7,8 Millionen Kubikmetern Inhalt eine mittelgroße Anlage im Freistaat Sachsen. Ihr Einzugsgebiet ist mit 374,5 Quadratkilometern jedoch sehr groß. Gebaut wurde die Talsperre im Tal der Weißen Elster zwischen 1935 und 1939 zur Versorgung der Textilindustrie mit Brauchwasser. Seit dem Untergang der Textilindustrie in der Region Ende des 20. Jahrhundert dient sie vorrangig dem Hochwasserschutz und der Niedrigwasseraufhöhung der Weißen Elster in Trockenzeiten. Die Talsperre hat sich zudem zu einem beliebten Naherholungsziel entwickelt. TECHNISCHE DATEN Lage: westlich von Oelsnitz / V. Bauzeit: 1935 - 1939 HYDROLOGIE / NUTZUNG Gestautes Gewässer: Weiße Elster Gesamt - Einzugsgebiet: 374,5 km² Mittlerer Jahreszufluss: 107 Mio. m³ garantierte Wildbettabgabe: 350 Liter pro Sekunde STAUBECKEN Gesamtstauraum: 9,4 Mio. m³ davon Betriebs- und Reserveraum: 7,8 Mio. m³ gewöhnlicher Hochwasserrückhalteraum: 0,76 Mio. m³ max. Beckentiefe / Stauhöhe: 12,80 m ABSPERRBAUWERK Höhenlage der Mauerkrone: 386,22 m ü. NN Kronenlänge: 250,00 m Kronenbreite: 3,65 m max. Höhe über Gründungssohle: ca. 23,20 m Bauwerksvolumen: 50.000 m³
Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr