Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Anerkannte Naturschutzvereinigung gem. § 32 SächsNatSchG, anerkannte Umweltvereinigung gem. § 3 UmwRG

 
« zurück blättern 
alle News im Überblick
weiter blättern » 

Restsee Dreiweibern (Gew.-Nr. D07-136) vorübergehend zum Angeln gesperrt

Neuer Pachtvertrag noch im Genehmigungsverfahren


zum Vergrößern Bild anklicken

18.01.2022

Der bisherige Fischereipachtvertrag für den Restsee Dreiweibern ist mit Ablauf des 31.12.2021 ausgelaufen. Ein neuer Vertrag wurde zwischen dem Verpächter und dem AVE abgeschlossen. Dieser befindet sich derzeit im behördlichen Beanstandungs- und Genehmigungsverfahren. Solange dieses Verfahren nicht abgeschlossen ist, ist der neue Vertrag noch nicht rechtsgültig. Diese behördliche Information wurde uns am 17.01.2022 mitgeteilt.

Daher bleibt das Angeln am Restsee Dreiweibern ab sofort und bis zum Vorliegen der behördlichen Genehmigung verboten. Wir informieren im Angelatlas Sachsen (www.angelatlas-sachsen.de) und auf der Verbandswebsite unverzüglich nach Vorliegen der behördlichen Nichtbeanstandung des Vertrages, sobald das Angeln wieder möglich ist.

« zurück blättern 
alle News im Überblick
weiter blättern » 

Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Rennersdorfer Straße 1

01157

Dresden

+49 (0)351 4275115

info@landesanglerverband-sachsen.de

 
09.09.2022 LK Leipzig sucht Pächter für die Teichkette Eschefelder Teiche -  Ausschreibung zur Verpachtung
10.06.2022 Schluss mit ideologischem Naturschutz - Naturschutz durch Landnutzung! -  In der Ausgabe 2/2022 des "Fischer & Angler" haben wir im Artikel "Kaputtverwaltet" aus fischereilicher Sicht über das Thema „Projekt“ und mögliche, durch die Verwaltung angeordnete Verträglichkeitsprüfungspflichten gegenüber den Landnutzern berichtet. Es gab viele Reaktionen auf diesen Artikel durch unsere Mitglieder und befreundete Landnutzerverbände sowie deren Mitglieder. In einer Arbeitsberatung haben sich mittlerweile 6 Landnutzerverbände verständigt, sich hilfesuchend an die sächsische Landespolitik zu wenden. Neben den Verbänden der Fischer und Angler fordern auch der sächsische Landesbauernverband, der sächsische Waldbesitzerverband, der sächsische Landesjagdverband und die Familienbetriebe Land und Forst Sachsen und Thüringen eine Unterstützung der Landnutzerverbände und deren Mitglieder! Unsere insgesamt über 200.000 Mitglieder bewirtschaften schließlich hunderttausende Hektar Fläche im Freistaat Sachsen und benötigen keine weitere Bürokratie und teure Sanktionen, sondern Unterstützung!
Wir haben in einem gemeinsamen Brief alle Fraktionsvorsitzenden der Parteien im Sächsischen Landtag angeschrieben und möchten gerne Antworten auf unsere Fragen. Wie kann unter den aktuellen Vorgaben zukünftig noch eine Landnutzung sein? Die Reaktionen auf diesen Brief werden wir demnächst ebenfalls veröffentlichen.
14.03.2022 Glasaalbesatz an der Elbe -  Pro und Kontra von Besatzstrategien
Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr