Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Anerkannte Naturschutzvereinigung gem. § 32 SächsNatSchG, anerkannte Umweltvereinigung gem. § 3 UmwRG

 
 
alle News im Überblick
weiter blättern » 

Fischsterben durch Wetterextreme

Aufrufe und Informationen unserer Regionalverbände beachten!


zum Vergrößern Bild anklicken

03.08.2018
Zahlreiche kleinere Fließgewässer sind nahezu ausgetrocknet, einige bereits komplett ohne Wasser. Unsere Strukturen sind im Dauereinsatz mit Evakuierungsbefischungen und dem Bergen toter Fische.
Mittlerweile gibt es bereits Fischsterben in größeren Gewässern, da auch dort kaum mehr Sauerstoff im Wasser nachweisbar ist. Sollte es zu keiner Abkühlung und Niederschlägen kommen, rechnen wir mit weiteren erheblichen Fischsterben.

Wir bitten darum, die Informationen und Aufrufe unserer Regionalverbände zu beachten!

Ein besonderer Dank gilt bereits jetzt unseren Ehrenamtlichen Unterstützern und den Behörden für das pragmatische Entgegenkommen. Die sächsische Fischereibehörde etwa hat ein vereinfachtes Verfahren für Evakuierungsbefischungen (E-Befischungen) erlassen. Ebenso gibt es eine sehr enge Abstimmung zwischen der Landestalsperrenverwaltung und unseren fischereiausübungsberechtigten Verbänden.

Seit dem 01.August 2018 wurden etwa massenhaft tote Fische am Speicher Lohsa 1 (Silbersee Lohsa) eingesammelt. Hier der Aufruf unseres Regionalverbandes „Elbflorenz“ Dresden e.V.:
http://www.anglerverband-sachsen.de


 
alle News im Überblick
weiter blättern » 

Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Rennersdorfer Straße 1

01157

Dresden

+49 (0)351 4275115

info@landesanglerverband-sachsen.de

 
00.00.0000 Invasive Schwarzmundgrundel - neue Futterart für Raubfische? -  Aufruf zum Grundel-Monitoring in Raubfischmägen
29.05.2018 Redynamisierung der Spree in Malschwitz -  Informationen des Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
00.00.0000 Aktiv im Ehrenamt - Schulungen unserer Jugend- und Gewässerwarte 2018 -  Am Schulungswochenende 21./22.04. fanden die Lehrgänge für unsere Jugend- und Gewässerwarte statt. 62 interessierte und wissbegierige Schulungsteilnehmer konnten wir in Dresden begrüßen. Inhaltlich konzentrierte sich der Jugendwartelehrgang stichpunktartig auf folgende Themen: Fischereigesetzliche Vorgaben für die Jugendarbeit, Aufgaben des Jugendwarts, Versicherungsschutz, Praktische Jugendarbeit in unseren Regionalverbänden und Vereinen sowie auf Belange des Bundeskinderschutzgesetzes und datenschutzrechtlicher Vorgaben. Die Gewässerwarte befassten sich mit folgenden Inhalten: Aufgaben und fischereirechtliche Grundlagen für die Arbeit als Gewässerwart, Gewässerökologie und Fischgesundheit, Versicherungsrelevante Themen und gewässerwirtschaftliche Grundlagen. Hier ging es insbesondere um die Besatzplanung, Fang- und Besatzstatistik, Regelungen zu Transport und Abnahme von Fischen. Ein besonderer Dank gilt allen Referenten sowie den überaus disziplinierten Schulungsteilnehmern, (welche trotz herrlichstem Sonnenschein außerhalb des Schulungsraumes) das komplette Wochenende konzentriert bei der Sache waren – für ihr und unser Ehrenamt! Danke!
Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr