Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Anerkannte Naturschutzvereinigung gem. § 32 SächsNatSchG, anerkannte Umweltvereinigung gem. § 3 UmwRG

 

Jugendwarteschulung 

Die Ausbildung zum Jugendwart ist ein wichtiges und notwendiges Instrument der Jugendarbeit in den Vereinen. Gerade im Hinblick auf das novellierte Fischereigesetz und die übertragenen Verantwortungen auf die Vereine.

Nächste Jugendwarteschulung: 23. bis 24. April 2016 in Höfchen an der Talsperre Kriebstein (Anmeldung bitte über den jeweiligen Mitgliedsverein an den Regionalverband)


Thump_Ablaufplan.jpg
Ablaufplan Jugendwarteschulung 2016 (PDF / 170 KB)







Wesentliche Schulungsthemen sind:

  • Jugendarbeit im LVSA
  • Aufgaben eines Jugendwartes (Stellung im Verein/Verband, Aufgaben und Kompetenzen)
  • Versicherungsschutz
  • Praktische Jugendarbeit
  • Hinweise zur Jugendarbeit aus Sicht des Kinder- und Jugendringes Sachsen e. V.

ACHTUNG! für Inhaber der Jugendleitercard (JULEICA): Diese Schulung wird als Aufbauseminar anerkannt! (Hintergrund: Jugendleitercards gelten drei Jahre ab Datum der Ausstellung. Nach Ablauf der Gültigkeit kann eine neue Jugendleitercard beantragt werden. Voraussetzung für die Beantragung einer neuen Jugendleitercard ist die Teilnahme an einem Aufbauseminar)


Handbuch für Jugendwarte
- ein roter Faden für Theorie und Praxis

Wie bei den Gewässerwarten hat der LVSA auch für die Jugendwarte eine Broschüre erstellt. Alle Lehrgangsteilnehmer werden nach Abschluss der Schulung dieses Handbuch erhalten.

An dieser Stelle ist die Einsichtnahme in unsere Broschüre möglich:


Preisliste für den Bezug ausgwählter Materialien des LVSA für Nichtmitglieder
(PDF / 155 KB)

Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Rennersdorfer Straße 1

01157

Dresden

+49 (0)351 4275115

info@landesanglerverband-sachsen.de

 
27.02.2017 Anglerdemo gegen anglerfeindliche Umweltpolitik am 22.04.2017 im Fehmarnsund -  Der Anglerverband Niedersachsen ruft zu einer Anglerdemo gegen Verbote für die Freizeitfischerei auf
13.01.2017 Presse-Info: PETA missbraucht Schulen für die eigene Spendenangel -  Der Anglerverband Niedersachsen e.V. übt gemeinsam mit Anglerverbänden aus ganz Deutschland scharfe Kritik an den aktuellen Forderungen der Tierrechtsorganisation PETA. Diese hat Schulen per Anschreiben aufgefordert, ihre Angel-AGs zu schließen. Die AGs sollen Kinder und Jugendliche verantwortungsbewusst an die Natur heranführen und bei Interesse auf die Fischerprüfung vorbereiten. PETA behauptet: "... - im Angelunterricht hingegen wird den Schülern ihr natürliches Mitgefühl abtrainiert". Werner Klasing, Präsident beim Anglerverband Niedersachsen: „Genau das Gegenteil ist der Fall. Während dieser Kurse lernen Jugendliche, Verantwortung für die gesamte Lebewelt an heimischen Gewässern zu übernehmen und sich als Angler aktiv für ihren Schutz einzusetzen.“
09.12.2016 Mitgliederzuwachs beim LVSA! -  Angeln ist eine attraktive Freizeitbeschäftigung! Die Familie der sächsischen Anglerinnen und Angler ist auch in diesem Jahr wieder gewachsen.