Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Anerkannte Naturschutzvereinigung gem. § 32 SächsNatSchG, anerkannte Umweltvereinigung gem. § 3 UmwRG

 

Gewässerwarteschulung

Mit der Gewässerwarteschulung soll die Qualifikation der Bewirtschafter von Gewässern erhöht werden, um den Forderungen des Sächsischen Fischereigesetzes und insbesondere der Umsetzung der Festlegungen des § 12 SächsFischG (Hegepflicht, Fischbesatz) gerecht zu werden.

Gewässerwarte sind befähigt, die Bewirtschaftung des Gewässers eigenständig auszuführen und die Inhaber/Pächter des Fischereirechts auf dem Gebiet der Gewässerbewirtschaftung qualifiziert zu beraten.

Nächste Gewässerwarteschulung: 21.-22.04.2018 in Dresden (Anmeldung bitte über den jeweiligen Mitgliedsverein an den Regionalverband)


Handbuch für Gewässerwarte

Der LVSA hat in dieser Broschüre sämtliche Vorträge aus dem Jahr 2013 zusammengetragen. Zukünftig werden alle Lehrgangsteilnehmer diese Broschüre erhalten.

An dieser Stelle ist die Einsichtnahme in unsere Broschüre möglich:



Preisliste für den Bezug ausgewählter Materialien des LVSA für Nichtmitglieder
(PDF / 155 KB)

Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Rennersdorfer Straße 1

01157

Dresden

+49 (0)351 4275115

info@landesanglerverband-sachsen.de

 
00.00.0000 Angeln ist schick und liegt im Trend!  -  Immer mehr Petrijünger gehen dieser naturverbundenen Freizeitbeschäftigung nach.
02.10.2017 AVE: Aktion saubere Talsperre Bautzen -  Die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen Betrieb Spree/Neiße plant in Zusammenarbeit mit unserem Anglerverband "Elbflorenz" Dresden e. V. (AVE) eine Müllsammelaktion an der Talsperre Bautzen. Die Aktion soll am 21. Oktober 2017 in der Zeit von 09:00 - 12:00 Uhr stattfinden. Ziel soll es sein, den herumliegenden Zivilisationsmüll aus dem freiliegenden Stauraum der Talsperre zu beräumen. Alle weiteren Informationen befinden sich im Anhang. Wir bitten unsere Mitglieder um aktive Mithilfe und Unterstützung bei der Umsetzung dieser Müllsammelaktion. Update vom 18.10.2017 Des Weiteren werden noch Schubkarren und Seile benötigt, um verschwemmte Altreifen und anderen Müll aus dem Staubecken zu ziehen und an die Sammelstellen verbringen zu können. Da insbesondere am Standort Neumalsitzer Bucht ein starkes Pflanzenwachstum (u.a. Kletten und Labkraut) im Staubecken zu verzeichnen ist, ist geeignete alte Kleidung unabdingbar. An den Standorten werden Standortverantwortliche die Leitung übernehmen und den Einsatz am Standort koordinieren. Die jeweilige Einteilung der Arbeitsaufgaben erfolgt vor Ort um 09:00 Uhr am Standort 2 und 3.
29.08.2017 Erfolgreiche Aktion mit dem AVE: "Kinder für eine schönere Elbe" -  Deutsche und tschechische Kinder arbeiten Hand in Hand zusammen - für eine saubere Umwelt!